Unser Krippen ABC

 

A Abhol- und Bringzeit
Von 07.00 Uhr bis 08.30 Uhr können Sie Ihr Kind zu uns in die Einrichtung bringen. Bitte achten Sie darauf, dass sich Ihr Kind um 08.30 Uhr bereits im Gruppenraum befindet, da anschließend unser gemeinsamer Morgenkreis stattfindet. Abholen können Sie Ihr Kind zwischen 12.30 Uhr und 17.00 Uhr. Je nachdem, wie Sie für Ihr Kind gebucht haben. Bei Krankheit und Urlaub benachrichtigen Sie uns bitte bis 08.30 Uhr. Geben Sie bitte Bescheid, wenn Ihr Kind mit einer anderen Person mitgehen darf.
 
B Buchungszeiten
Wir bieten Ihnen an, täglich fünf bis zehn Stunden zu buchen. Die pädagogische Kernzeit von 8.00 Uhr bis 13.00 Uhr ermöglicht uns eine ungestörte Betreuungszeit für die Kinder. Unsere monatlichen Kosten: 4 – 5 Stunden 220,00 € weitere Buchungsstunde 30,00 € Spiel- und Teegeld 6,00 € Mittagessen pro Tag 2,60 € Brotzeitgeld halbtags 5 € ganztags 7€
 
C Chaos
Wir räumen gemeinsam auf. Im Tagesablauf ist ein gemeinsames Aufräumen eingeplant. So lernen die Kinder Regeln einzuhalten und sich gegenseitig zu helfen. Mit einem Aufräumlied wird die Freispielzeit beendet.
 
D Dokumentation
Die Dokumentation ist in der Kinderkrippe sehr wichtig und bildet die Grundlage für unsere pädagogische Arbeit. Zweimal jährlich werden die Kinder individuell beobachtet und die Entwicklungsschritte schriftlich festgehalten. (Entwicklungsgespräche)
 
E Eingewöhnung
Die Eingewöhnung in unserer Krippengruppe dauert in der Regel mindestens eine Woche. Den genauen Ablauf der Eingewöhnung können Sie in unserem Beiblatt nachlesen. Essen, Frühstück: Das Frühstück wird täglich vom Personal zubereitet. Es gibt wöchentlich verschiedene belegte Brote, frisches Gemüse und Obst oder auch einmal etwas Besonderes wie Brezen und Wiener. Dienstags findet unser Müslitag statt. An diesem bieten wir den Kindern verschiedene Müsli (Cornflakes, Joghurt –Müsli, Haferbrei u.v.m.) an. Mittagessen: Wird täglich frisch geliefert – Gourmet Krain. Der Speiseplan hängt an der Elterninfowand aus. Nachmittagsbrotzeit: Nach dem Schlafen gibt es noch einen kleinen Snack, wie zum Beispiel Reiswaffeln, Sesam – Brezeln und dazu frisches Obst. Getränke: In unserer Gruppe gibt es Wasser und Apfelsaftschorle.
 
F Fundsachen
Es werden immer wieder Sachen gefunden, die niemandem gehören. Diese geben wir in eine Kiste neben der Eingangstüre. Um dies zu vermeiden ist es sehr sinnvoll, alle Kleidungsstücke mit dem Namen Ihres Kindes zu versehen. Wir bitten Sie trotzdem, in regelmäßigen Abständen die Fundkiste durchzusehen.
 
G Geburtstage
Am Anfang des Krippenjahres sammeln wir von jedem Kind 5€ ein. Am Geburtstag darf sich das Kind wünschen, was davon eingekauft wird. Zur Auswahl gibt es Wiener und Brezen, Eis und Waffeln, Kuchen etc. Zudem gibt es ein kleines Geschenk, dass alle Kinder im Arche Noah Haus zum Geburtstag bekommen.
 
H „Hatschi“
Krankheiten Aufgrund der hohen Ansteckungsgefahr darf Ihr Kind nicht die Einrichtung besuchen, wenn es erkrankt ist. Bei ansteckenden Krankheiten müssen Sie das Kinderhaus sofort informieren. Diese Informationen müssen wir anonym an die Eltern weitergeben (Pinnwand im Eingangsbereich). Ihr Kind muss ein Tag Fieberfrei bzw. frei von Krankheitssymptomen sein, um am Gruppenalltag wieder teilnehmen zu können. Grundsätzlich dürfen wir keine Medikamente verabreichen.
 
I Informationen
Wichtige Informationen können Sie an der Pinnwand, an den Garderobenfächern und im Postfach Ihres Kindes finden. Dort befinden sich Mitteilungen über den Krippenalltag, geplante Feste und Ausflüge.
 
J Jahreszeitliche Feste und Ausflüge
Im Laufe des Krippenjahres feiern wir verschiedene Feste wie z. B. Erntedank, St. Martin, Nikolaus, Weihnachtsfeier, Fasching, Ostern und das Sommerfest. Diese thematisieren wir altersentsprechend.
 
K Klokönig
Beginnt Ihr Kind Interesse am Toilettengang zu zeigen, beginnen wir, in Absprache mit Ihnen mit der Sauberkeitserziehung Ihres Kindes. Ihr Kind bekommt bei uns einen Sticker für jeden geglückten Toilettengang. Diesen darf sich Ihr Kind anschließend auf seine Klomedaille kleben. Sobald die Sauberkeitserziehung abgeschlossen ist, wird Ihr Kind zum Klokönig/-in gekrönt.
 
L Lernwerkstatt
In unserem Kinderhaus wird von jeder Gruppe dienstags und mittwochs eine Lernwerksatt angeboten. Unsere Hasengruppe ist die Fühlwerkstatt. Gegenseitig können die Kinder im Kinderhaus die verschiedenen Lernwerkstätten erkunden und evtl. auch ein Werk erschaffen.
 
M Mittagsschlaf
Um 12.00 Uhr gehen die Kinder bei uns schlafen. Jedes Kind bekommt sein eigenes Bett. Gerne dürfen Sie Ihrem Kind ein Kuscheltier, Schmusetuch, Schnuller oder auch eigene Bettwäsche mitgeben. Die Schlafdauer Ihres Kindes wird individuell mit Ihnen abgesprochen.
 
N Name
Versehen Sie bitte alle wichtigen Kleidungsstücke mit dem Namen Ihres Kindes. (Matschkleidung, Gummistiefel, Hausschuhe, Schnuller, Wechselkleidung)
 
O Oh oh
Rituale und Regeln kennenlernen. Gerade in der Kinderkrippe sind Rituale und klare Regeln wichtig, damit sich die Kinder sicher und aufgehoben fühlen können. Diese übernehmen sie schnell durch Beobachtung und Nachahmung der großen Krippenkinder.
 
P Personal / Portfolio
Unser pädagogisches Team besteht aus einer Erzieherin und zwei Kinderpflegerinnen. Während des Jahres begleiten uns immer wieder Praktikanten in der Ausbildung in unserer Gruppe.
 
Q Qualität
Qualitätsstandards in unserer Einrichtung sind ständiger Weiterentwicklung unterworfen. Um diese zu erreichen, informieren wir uns regelmäßig über die geforderten Qualitätsstandards in der Krippenpädagogik und besuchen Fort- und Weiterbildungen, um unsere berufliche Kompetenz weiter zu entwickeln.
 
R Rollenspiele
Rollenspiele sind für Kinder ein spielerischer Weg, Sprache und Fähigkeiten zu schulen. Das Schlüpfen in verschiedene Rollen ist wichtiger Bestandteil in der Entwicklung und für das Verständnis anderer Personen.
 
S Spielzeug
Bei uns ist für abwechslungsreiches Spielzeug gesorgt, so dass eigene Spielsachen zu Hause bleiben können. Ein kleiner „Tröster“ (Kuscheltier etc.) ist natürlich bei uns herzlich willkommen. Spielzeugfreiezeit von Aschermittwoch bis Ostern bleibt konventionelles Spielzeug, wie Lego, Bausteine, Spiele oder Puppengeschirr im Schrank und wird nicht benutzt. Das heißt: Es macht Ferien! Den Kindern stehen allerdings Stühle, Tische, Decken, Kissen und Alltagsgegenstände (Papprollen, Klorollen, Geschenkpapier, Dosen) etc. für alternatives Spielen zur Verfügung. Dieses Konzept wurde aus der Suchtprävention übernommen.
 
T Tagesablauf
07:00 - 08:30 Uhr Bringzeit 08:30 – 08:45 Uhr Morgenkreis 08:45 – 09:30 Uhr Brotzeit mit anschließendem Wickeln und Toilettengang 09:30 – 10:45 Uhr Freispielzeit, pädagogische Handlungseinheiten, Projekte, Spaziergänge, Turnen im Bewegungsraum, differenzierte Förderung, Gartenzeit 10:45 – 11:00 Uhr Mittagskreis 11:00 – 11:45 Uhr Mittagessen mit anschließendem Wickeln und Toilettengang. Schlafenskinder fürs Bettchen vorbereiten 11:45 – 12:00 Uhr Kurze Freispielzeit 12:00 – 13:00 Uhr Abholzeit 12:00 – 13:30 Uhr Schlafenszeit 13:30 – 14:00 Uhr Nachmittagsbrotzeit mit anschließendem Wickeln und Toilettengang 14:00 – 17:00 Uhr Freispiel
 
U Umwelt erkunden
Durch einen großen Kinderwagen ist es uns möglich, auch die Umwelt außerhalb der Kinderkrippe zu erkunden. Die „großen“ Krippenkinder dürfen uns an der Hand begleiten. Hierbei sind Spaziergänge zum nahegelegenem Spielplatz, Wald o. Ä. möglich.
 
V Vertrauen
Ein von Offenheit und Vertrauen geprägtes Verhältnis mit Ihnen als Eltern ist wichtiger Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit.
 
W Wochenplan
An der Pinnwand hängt unser Wochenplan aus. In diesem können Sie täglich nachlesen, was Ihr Kind bei uns erlebt hat und welche besonderen Aktionen geplant sind, Bitte lesen Sie diese Informationen regelmäßig, denn sie bieten schöne Gesprächsanlässe zusammen mit Ihrem Kind.
 
X Xylophon
Musik und Bewegung Musik und Bewegung ist ein großer und wichtiger Bestandteil unserer Arbeit mit den Kindern. Somit wird bei uns oft gesungen, getanzt, viel geturnt oder auch mit verschiedenen Instrumenten experimentiert. Auch Kreisspiele, Klanggeschichten und Bewegungsspiele kommen bei uns nicht zu kurz, da sie die motorischen, sprachlichen und personalen Kompetenzen Ihres Kindes aufbauen und erweitern.
 
Y Yippie – freies Spielen Spielen ist Lernen
Im Spiel verarbeitet Ihr Kind Eindrücke und Erfahrungen und wird schöpferisch tätig. Gerade für Kinder ist es wichtig, sich spielerisch ausprobieren und sich im Spiel vertiefen zu können.
 
Z Zusammenarbeit
Ein regelmäßiger Austausch über Ihr Kind ist wichtiger Bestandteil unserer partnerschaftlichen Zusammenarbeit. Wir unterstützen Sie in Ihrer Erziehungsaufgabe und belgleiten Ihr Kind auf seinem Entwicklungsweg.
1. Tür- und Angelgespräche
Dieser Informationsaustausch gibt den Eltern die Möglichkeit wichtige Informationen an die Mitarbeiter weiterzugeben, aber auch den Eltern über den Tag Ihres Kindes zu berichten.
2. Elternbeirat
Zu Beginn eines Krippenjahres wird von den Eltern ein Elternbeirat gewählt. Der Elternbeirat hat die Aufgabe, Informationen zwischen Eltern und Leitung der Einrichtung zu vermitteln. Der Elternbeirat wirkt aktiv bei den organisatorischen Gestaltungen und Festlichkeiten der Kinderkrippe mit.
3. Elternabende
Diese finden mehrmals im Kitajahr statt und können allgemeine Informationen wie auch fachliche Beiträge enthalten.