Bewegungserziehung (Bewegung, Rhythmik, Tanz und Sport)
 
 
 
Bewegung zählt zu den grundlegenden Bestätigungs- und Ausdrucksformen von Kindern. Sie ist für die Entwicklung von Wahrnehmung, kognitiver Leistungen und sozialen Verhaltensweisen sehr bedeutsam.
Für die Kinder ist Bewegung ein wichtiges Mittel um:
-    Wissen über ihre Umwelt zu erwerben, sie zu „begreifen“ und auf sie einzuwirken,
-    Kenntnisse über sich selbst und ihren Körper zu erwerben
-    ihre Fähigkeiten kennen zu lernen
-    mit anderen Menschen zu kommunizieren.
 
Das Kind steigert seine Unabhängigkeit, sein Selbstvertrauen, das Selbstbild und sein Ansehen bei den Gleichaltrigen.
 
Jede Gruppe hat einmal in der Woche ihren festen Turntag, diese Turnstunden werden mit diversen Turn-, Spiel-, Rhythmik-, und Sportgeräten oder Naturmaterialien angeleitet.
Außerdem hat jedes Kind 2 mal in der Woche die Möglickeit sich für die "Bewegungs- Werkstatt" zu entscheiden.
 
Zusätzlich finden sich Bewegungselemente:
-     in der Bewegungsbaustelle
-     Musik
-     Jolinchen - Entspannung
-     beim Toben, Rennen, Klettern in der Halle
-     beim Erlebnisausflug in den Wald und beim  Gang in den Garten (bei jeder Witterung) 
-     Spaziergänge